Kategorie

Schwul

Deutschland Schwul

Schwules Arschloch sucht Mann zum ficken

Schwules Arschloch will ficken.

Ich will dein schwules Arschloch lecken bis es wund ist

Meinen ersten Schwanz habe ich in der Kleingartenanlage geblasen, da war ich noch ganz Jung. Seit dem weiß ich, dass ich ein schwules Arschloch bin. Mein Vater nennt sie schwule Arschlöcher, er sagt man müsste sie alle erschießen. Er weiß nicht dass ich schwul bin, niemand aus meinem Umfeld weiß es. Ich bin kein gewöhnliches Arschloch, ich bin ein Sniffer und stehe auf Siffer. Das war schon immer so, so lange ich denken kann. Ich fand es immer toll, wie es in der Turnhalle, in der Umkleide nach alten Schweißfüßen gestunken hat. Ich habe sogar an den blauen Matten geschnüffelt. Auch schmutzige Pissbecken und Toiletten haben mich immer schon magisch angezogen. Noch bevor ich wusste, dass ich ein schwules Arschloch bin, haben Gerüche mich unglaublich angemacht. Ich träume auch nur von stinkenden Schwänzen mit Nillenkäse.

Stinkende Socken haben beim wichsen meine Fantasien beflügelt und ich brauche nur an saftige, stinkende Arschlöcher zu denken und schon kommt es mir heftig.

Mein eigener Vater würde mich totschlagen, wenn er wüsste, wie oft ich auf dem Klo sitze und davon träume ein geiles schwules Arschloch zu lecken. Ich spritze meterweit auf den Fliesenboden, wenn ich mir vorstelle, einen dicken Schwanz im Mund zu haben, der richtig streng nach Pisse stinkt. Ich rieche dabei an meinen Socken und stelle mir vor, dass es ganz schmutzige Socken von einem Siffer sind. Ich habe erst drei Schwänze geblasen, mein Schwanz wurde noch niemals angefasst und mein schwules Arschloch noch nie gefickt. Ich bin noch Jungfrau und würde mich so gern von einem stinkenden schwulen Mann entjungfern lassen. Ein behaarter Bär, der mein Gesicht in seine Achselhöhlen drückt und mich sein schwules Arschloch lecken lässt, wäre genau der Richtige. Ich will endlich richtigen Sex und nicht nur hinter der Hecke an Schwänzen nuckeln. Willst Du mich ficken?

Keine Kommentare